ZuGast!

Achtsamkeitsmeditation aus christlicher Sicht


Datum: Mittwoch, 18.10.2023, 19:30 – 21:00 Uhr

Ort: Online via Zoom (Link folgt nach Anmeldung)

Anmeldung: nazryqhat@cgu-zhrafgre.qr


Achtsamkeit ist zu einem Begriff der modernen Lebensführung geworden. Denn immer mehr Menschen suchen nach einem Ausgleich zu den vielfältigen Anforderungen von Beruf und Privatleben. Die Achtsamkeitsmeditation hat ihren Ursprung in den Lehren des Buddhismus und ist mehr als 2.500 Jahre alt. Wie lässt sich östliche Meditationspraxis mit dem Reichtum christlicher Spiritualität verbinden, um zu einer Lebenshaltung zu werden? Auf welche Weise findet die Spiritualität der Achtsamkeit eine Resonanz in der Heiligen Schrift? Und wie kann sie für die eigene Lebensgestaltung fruchtbar werden – nicht nur als Mittel zur Beseitigung von Schäden des modernen Lebens, sondern als Weg zur Klarheit und eines grundlegenden Einverständnisses mit dem Dasein?

Wir laden Sie herzlich ein, mit Helga und Thomas Ulrich die Achtsamkeitsmeditation in ihren christlichen Dimensionen kennenzulernen.

Lesung und Gespräch mit Helga und Thomas Ulrich

Helga Ulrich, Diplom-Psychologin, Studium der Theologie und Psychologie, Psychotherapeutin.

Dr. Thomas Ulrich, evangelischer Theologe, Pfarrer i. R.

Beide üben seit mehreren Jahrzehnten die Achtsamkeits-Meditation, leiten eine offene Meditationsgruppe in Berlin und geben Einführungskurse, früher auch Retreats. Zu ihren Lehrern gehören prominente Vertreter dieser Meditationsrichtung wie Jack Kornfield, Joseph Goldstein, Fred von Allmen, Christopher Titmuss.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit der Philosophisch-Theologischen Hochschule Münster mit dem Verlag Neue Stadt durchgeführt.

POSTANSCHRIFT
PTH Münster, Kapuzinerstr. 27, 48149 Münster

SCHREIBEN SIE UNS EINE EMAIL
info@pth-muenster.de

© 2024 PTH Münster | Impressum | Datenschutzerklärung