Br. Dr. Stefan Walser OFMCap

Br. Dr. Stefan Walser OFMCap

Lehrbeauftrager für Fundamentaltheologie

Sprechzeiten nach Vereinbarung
E-Mail stefan.walser@kapuziner.org

Biografisches

seit SoSe 2020 Lehraufträge an der Katholischen Fakultät Paderborn im Bereich Dogmatik und Fundamentaltheologie
seit 2018 Stipendiat im Graduiertenkolleg „Kirche-Sein in Zeiten der Veränderung“ in Paderborn
Habilitationsprojekt am Lehrstuhl für Dogmatik an der Universität Fribourg/CH (bei Veronika Hoffmann)
seit WiSe 2017/18 Lehrbeauftrager für Fundamentaltheologie an der PTH Münster
seit 2016 Mitglied der Provinzleitung der Deutschen Kapuzinerprovinz
2014-2017 Diakon und Kaplan im Pfarrverband Isarvorstadt in München
2015 Priesterweihe
2014 Ewige Profess und Diakonenweihe
2013 Promotion zum Dr. theol. an der WWU Münster zum Thema: „Beten Denken. Studien zur religionsphilosophischen Gebetslehre Richard Schaefflers" (Begleitung: Prof. J. Werbick; „Summa cum laude")
2006 Eintritt in den Kapuzinerorden; Ordensausbildung in Olten (CH), Salzburg, Münster und Nairobi
2004-2006 Diplomstudium Katholische Theologie an der WWU Münster sowie Vertiefungsstudien in Philosophie (Diplomprädikat „mit Auszeichnung")
2003-2004 Studienaufenthalt in Rom an der Ponticifia Università Gregoriana sowie am Pontificio Ateneo S. Anselmo
2001-2003 Diplomstudium Katholische Theologie an der WWU Münster
2001 „C-Examen" als Organist und Chorleiter an der Hochschule für Kirchenmusik der Diözese Rottenburg-Stuttgart
2000 Abitur am Studienkolleg St. Johann Blönried, Katholisches Gymnasium der Steyler Missionare
08.12.1980 geboren in Ravensburg

Interessens- und Forschungs- schwerpunkte

Wissenschaftliche Beiträge Identitätsfindung und Glaubensdynamik. Implikationen für die systematische Theologie, in: Klaus von Stosch / Stefan Walser / Anne Weber (Hg.): Identität in Zeiten der Veränderung [Arbeitstitel], Freiburg i. Br. 2022. [angekündigt]
Klaus von Stosch / Stefan Walser / Anne Weber (Hg.): Identität in Zeiten der Veränderung [Arbeitstitel], Reihe: Kirche in Zeiten der Veränderung, Freiburg i. Br. 2022. [angekündigt]
Lost in hermeneutics? Zur Wirklichkeit Gottes in den dogmatischen Entwürfen von Christian Danz und Paul Tillich [Arbeitstitel], in: Veronika Hoffmann (Hg.): „Wirklich“? Konzeptionen der Wirklichkeit und der Wirklichkeit Gottes, Stuttgart. [erscheint Herbst 2021]
Wer bin ich geworden und wer kann ich sein? Narrative Identität in sozial-psychologischer, philosophischer und theologischer Sicht, in: Dominik Abel, Dominique-Marcel Kosack und Anna Reinhardt (Hg.): Lebensabschnittspartner? Identität, Glaubensbiografien und kirchliche Lebensformen im Umbruch, Erfurter Theologische Schriften 54, Würzburg 2021, 7–29.
Die Weisheit des Pragmatismus. Eine Relecture von William James´ Essay The Will to Believe, in: Thomas Möllenbeck / Ludger Schulte (Hg.): Weisheit. Die Spiritualität der Menschheit, Münster 2021, 241-262.
Glaubens(un)sicherheit. Erkundungen im Feld von Individualisierung, Authentizitätsideal und Identitätsbildung, in: Thomas Möllenbeck – Ludger Schulte (Hg.): Frieden. Spiritualität in verunsicherten Zeiten, Münster 2020, 270-291.
“Do not extinguish the Spirit of prayer.” The act of prayer according to Francis of Assisi, in: Religions. Open Access Journal of Theology (MDPI). Franciscan Spirituality and Its Impact for Today’s world. 9/2018.
https://www.mdpi.com/2077-1444/9/10/318
„Mein Herz und mein Leib jauchzen ihm zu“ (Ps 84, 3). Zur geistig-leiblichen Dimension des Gebetsaktes, in: Böhr, Christoph – Gerl-Falkovitz, Hanna-Barbara (Hg.) Gott denken. Zur Philosophie von Religion, Wiesbaden 2018, 261-272.
„Das Heilige“ wird 100 Jahre alt, in: Geist und Leben, Jg. 90, Heft 4/2017, 420-427.
Mit Herz und Hand. Theologie des Gebets, in: Herder Korrespondenz, Jg. 71, Heft 8/2017, 38-40.
Anton Rotzetter (1939-2016), in: Geist und Leben, Jg. 89, Heft 3/2016, 255-260.
Der doxologische Aspekt der Gebetslehre Richard Schaefflers, in: Irlenborn, Bernd – Tapp, Christian (Hg.), Gott und Vernunft. Neue Perspektiven zur Transzendentalphilosophie Richard Schaefflers, Freiburg i. Br. – München 2013, 301-320.
Beten denken. Studien zur religionsphilosophischen Gebetslehre Richard Schaefflers, Freiburg i. Br. – München 2015. 496 S.
Rezensionen Richard Schaeffler: Unbedingte Wahrheit und endliche Vernunft. Möglichkeiten und Grenzen menschlicher Erkenntnis. Wiesbaden 2017, in: Böhr, Christoph / Buchmüller, Wolfgang (Hg.), Das Gute, Wahre und Schöne 2020, 546–548.
Ludger Schulte – Thomas Möllenbeck (Hg.): Spiritualität. Auf der Suche nach ihrem Ort in der Theologie, Münster 2017, in: Geist und Leben, Jg. 91, Heft 3/2018, 323f.
Richard Schaeffler: Phänomenologie der Religion, Grundzügen ihrer Fragestellungen. Freiburg i. Br. / München 2017, in: Theologie und Philosophie, Jg. 94, Heft 1/2019, 105-107.
Richard Schaeffler: Unbedingte Wahrheit und endliche Vernunft. Möglichkeiten und Grenzen menschlicher Erkenntnis, Wiesbaden 2017, in Theologie und Philosophie, Jg. 93, Heft 4/2018, 580-583.
Ingolf U. Dalfert / Simon Peng-Keller (Hrsg.): Beten als verleiblichtes Verstehen. Neue Zugänge zu einer Hermeneutik des Gebets, QD Bd. 275, Freiburg i. Br. 2016, in: Geist und Leben, Jg. 90, Heft 3/2017, 326-327.
Homiletische Beiträge Seit 2014 regelmäßige Beiträge in der Zeitschrift: „Der Prediger und Katechet“
https://www.prediger-katechet.de/
Seit Mai 2021 Mitglied der Redaktion von „Der Prediger und Katechet“
Forschungs- und Interessensschwerpunkte Veränderungen des Glaubens; Identitätstheorien; Religionsphilosophie; theologische Erkenntnis- und Wissenschaftslehre; Theologie des Gebets; Theologie der Verkündigung/Homiletik; Trinitätslehre; franziskanische Theologie